Pflege in Deutschland 2019

Mai 7, 2019 | Statistik, Infografik, NBA, Pflegepolitik, Pflegeversicherung, SGB XI | 2 Kommentare

2018 erneut starker Anstieg der Pflegebedürftigen in Deutschland.

Am 6. Mai wurden die ersten Daten und Fakten zur Entwicklung der stationär und ambulant gepflegten Menschen veröffentlicht. Mit einem Wachstum von über 10 % stieg die Anzahl deutlich über den bisherigen Prognosen für das Jahr 2018.

344.346 Pflegebedürftige mehr als 2017 erhalten seit 2018 Leistungen der Pflegeversicherung.

Hauptsächlich verantwortlich für den erneut deutlichen Anstieg (2017 wuchs die Zahl doppelt so stark um 20 %), waren die vielen Erstbegutachtungen von Personen, die gerade im Schwellenbereich zur Pflegebedürftigkeit waren. Über 150.000 Personen wurden neu in den Pflegegrad 1 begutachtet.

„Verlierer“ 2018 waren die Pflegeheime. Sie spüren die vom Gesetzgeber mit dem Pflegestärkungsgesetz angestrebte Zielsetzung, die ambulante Pflege zu stärken. Mit nur 1.864 Personen wuchs der Anteil der stationär betreuten Menschen deutlich unterproportional um 0,2%.

Einen deutlichen Anstieg von über 13,4 % erfuhr die Häusliche Pflege. 344.346 mehr Pflegebedürftige mussten im vergangenen Jahr von ihren Sorgenden und Pflegenden Angehörigen sowie Ambulanten Pflegedienste betreut werden.

Das starke Wachstum der in ihren Familien lebenden Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 1 (+80,4 %) macht den enormen Bedarf an niedrigschwelligen Unterstützungs- und Entlastungsleistungen erneut deutlich.

Warum die nun veröffentlichten Daten des BMG eine Korrektur der Statistik für das Vorjahr beinhalten, konnte noch nicht geklärt werden. Die aktuellen Daten für 2017 weisen mit 3.339.179 Pflegebedürftigen 37.180 mehr Personen aus als bisher berichtet wurde.
Bis zum Update der Infografiken nach vorliegen weiterer Detaildaten wird diese Abweichung sicherlich transparent sein.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn gerne jetzt mit Ihren Freunden.

2 Kommentare

  1. Hannes Bartschneider

    Es ist irre wie stark die Zahlen der pflegebedürftigen in Deutschland steigen. Wir werden immer und älter und die Jungen und Pfleger müssen das ausbaden. Zum Glück gibt es noch viele Optionen wie ambulante Pflege oder Pflegeheime.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 − zwölf =

Hendrik Dohmeyer – §7a Pflegeberater
und Autor beim Pflege-Dschungel

Seit über 15 Jahren bin ich Sorgender und Pflegender Angehöriger (SPA).
Als Pflegeberater bin ich bundesweit für viele Familien tätig.
Täglich nutzen durchschnittlich 1.500 Ratsuchende meine Informationen und Leistungen hier vom Pflege-Dschungel.

Diesen Beitrag bitte gerne teilen!

Pflegehilfsmittel-Beratung: Neue Regelungen für den Bezug von zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel ab 1.7.2024.

Vermutete Nutzer der Pflege-Boxen
Ausgaben für Pflegehilfsmittel zum Verbauch
Digitalisierung in der häuslichen Pflege für pflegende Angehörige
Babyboomer Sandwicheffekt

Babyboomer Sandwicheffekt

Wie von vielen Experten erwartet: wieder ein deutlicher Anstieg der Pflegebedürftigen um 7,4 % auf dem Weg zur 6 Millionen Schallmauer.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Mit dem Pflege-Dschungel Newsletter ab sofort nichts verpassen!
Pflegeleistungen 2024

Download nur für 2024

Pflegeleistungen 2025-27

Download 2024 bis 2027

Pflege-Dschungel Lampe

Pflege-Dschungel

TEUS – Transparenz und Erleichterung im Umgang mit der Sozialgesetzgebung UG haftungsbeschränkt

Friedrich Karl Straße 90
28205 Bremen

Hendrik Dohmeyer

Verantwortlich

Hendrik Dohmeyer - §7a Pflegeberater,
Autor beim Pflege-Dschungel

Rechtliches