6c. Zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Pflegeeinrichtungen (§ 43b)

Betreuung und Aktivierung in Heimen nutzen

Wofür?

Zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Einrichtungen.

Wieviel?

Zuschuss von z. B. 3,49 € täglich.
q

Achtung!

Wenn Anspruch aus 2016 nicht fortgesetzt wurde, muss ein Antrag gestellt werden.

Weitere Infos zur zusätzlichen Betreuung

Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 bis 5, die sich in einer stationären Pflegeeinrichtung (also auch in teilstationären Einrichtungen der Kurzzeitpflege und Tages-/Nachtpflegeeinrichtungen)befinden, haben ab diesem Jahr einen Anspruch auf zusätzliche Betreuung und Aktivierung.

Die Betreuungs- und Aktivierungsleistung wurde bereits bis Ende 2016 von den Einrichtungen angeboten und automatisch mit den Pflegekassen abgerechnet.

Durch das Pflegestärkungsgesetz II ist dieser Automatismus jetzt weggefallen und Sie müssen bei einer neuen Beantragung für stationäre Pflege die zusätzliche Betreuung und Aktivierung mit beantragen.

Mit Inkrafttreten des PSG II erhält der Pflegebedürftige einen individuellen Rechtsanspruch auf diese zusätzlichen Betreuungsleistungen gegenüber seiner Pflegekasse. Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit des eigenen Antrags.

Zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Pflegeeinrichtungen § 43b SGB XI (Gesetzestext)
Pflegebedürftige in stationären Pflegeeinrichtungen haben nach Maßgabe von § 84 Absatz 8 und § 85 Absatz 8 Anspruch auf zusätzliche Betreuung und Aktivierung, die über die nach Art und Schwere der Pflegebedürftigkeit notwendige Versorgung hinausgeht.

Hallo,

im letzten Jahr haben über 316.628 Menschen hier bei meinem Pflege-Dschungel Rat und Unterstützung in Fragen rund um die Pflege und die Pflegeversicherung gesucht und gefunden. Das ist prima, freut sehr und spornt an.

Heute möchte ich Sie/Dich um einen Gefallen bitten.

Gemeinsam mit meiner Mitstreiterin Kornelia Schmid vom Verein "Pflegende Angehörige" versuchen wir mit der Initiative "Entlastungsbudget.de" Erleichterungen für alle Sorgenden und Pflegenden Angehörigen (SPA) zu erreichen.

Der Bundestag folgt nun unserem 2018 entwickelten Alternativ-Vorschlag und das Bundesgesundheitsministerium arbeitet aktuell am Gesetzesentwurf.

Wir möchten die historische Chance nutzen und die Politiker in Berlin motivieren, endlich eine GERECHTE Verteilung der Entlastungsunterstützung für uns alle im Gesetz zu verankern.

Ich würde mich freuen, wenn viele der Pflege-Dschungel-Nutzer uns bei diesem Bestreben unterstützen würden. Unterschreibt bitte unsere Petition. Es darf auch anonym erfolgen und ist wirklich kinderleicht.

Herzlichen Dank und noch eine gute Zeit

Ihr Hendrik Dohmeyer

Achtung: Die erste SPA-Petition ist gestartet.
Bitte unterstützen und unterzeichnen.   

Am 6. Februar an Jens Spahn übergeben.

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)