Pflege in Deutschland: Statistik 2023

Mai 29, 2024 | Pflegepolitik, Pflegeversicherung, SGB XI, Statistik | 0 Kommentare

Moin!

Vergangene Woche kamen die Kennzahlen der sozialen Pflegeversicherung als komprimierte Veröffentlichung vom GKV-Spitzenverband frisch auf meinen Tisch.

Hieraus konnte ich die wesentlichen Daten, die ich jährlich für meine Infografik zur Pflege in Deutschland publiziere, schon perfekt nutzen.

Wer die Infografik für eigene Präsentation, Webseiten oder Vorträge benötigt, kann diese gerne verwenden. Einfach mit einem rechten Mausklick herunterladen.

Der vom Pflege-Dschungel jährlich erstellten Infografik „Pflege in Deutschland 2023“ können die kombinierten Strukturdaten zur Pflegebedürftigkeit 2023 im Vergleich zu 2022 entnommen werden. Hierbei werden für die privat versicherten Pflegebedürftigen zur Jahresmitte immer dieselben Wachstumskennziffern als vorläufige Prognosedaten verwendet (8,6 % für Ambulant, 1,4 % für Stationär). Die entsprechenden Geschäftsdaten der PPV liegen meistens erst in der zweiten Jahreshälfte vor.

Hier nachfolgend im Überblick meine 10 wichtigsten Erkenntnisse:

  1. Wir müssen als Gesellschaft unsere personellen und finanziellen Ressourcen schnellstmöglich darauf einstellen, dass wir schon in 1,5 Jahren 6 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland würdevoll versorgen müssen.
  2. Bei einer weiteren Fortschreibung der Trendentwicklung werden wir eine Steigerung von 5,5 Millionen aus 2023 auf 5,7 bis 5,8 in diesem Jahr 2024 zu verzeichnen haben.
  3. Der Anteil der in der eigenen Häuslichkeit lebenden pflegebedürftigen Menschen wuchs im letzten Jahr erneut um 1 %. Die ambulante Pflege erreicht damit einen historisch höchsten Anteil von 84 % zu noch 16 % stationär.
  4. Der Zuwachs, der primär von den Sorgenden und Pflegenden Angehörigen zu versorgenden Menschen in der eigenen Häuslichkeit, stieg um 8,6 %. Absolut kamen über 370.000 neue Personen hinzu.
  5. Auch die stationäre Versorgung verzeichnete 2023 nach Verlusten im Vorjahr wieder eine positive Entwicklung von über 12.000 zusätzlichen Gästen in den stationären Einrichtungen (+1,4 %).
  6. Seit Längerem sind auch die für die pflegerische Versorgung besonders arbeitsintensiven Pflegegrade 4 und 5 wieder deutlich gestiegen.
  7. Die bisher starke Wachstumsdynamik bei den Einsteigern in die Versicherung mit dem Pflegegrad 1 schwächte sich 2023 deutlich ab. Kamen hier 2022 noch über 17 % neu hinzu, betrug das Wachstum 2023 nur noch 9,6 %.
  8. Die Investitionen in die ambulante Pflege wuchs 2023 um 3,21 Milliarden € auf insgesamt 35,48 Milliarden €. Ins Verhältnis gesetzt zum starken Wachstum in diesem Segment von 8,6 % an neuen Pflegebedürftigen ergibt sich eine Pro-Kopf-Investition von 8.076 € je Pflegebedürftigen, wurden damit 96 € oder 1,2 % mehr Geld pro Jahr durchschnittlich investiert.
  9. Aufgrund der neuen Eigenanteilsbeteiligungen bei der vollstationären Versorgung wachsen die Investitionen hier um 8,6 % deutlich überproportional zum eigentlich geringen Wachstum an zusätzlichen Heimbewohnern von lediglich 1,4 %. Die Pro-Kopf-Investitionen stiegen damit um 1.573 € pro Heimplatz auf nunmehr 23.722 €.
  10. In den offiziellen GKV-Statistiken wird als Gesamtentwicklung der Leistungsausgaben lediglich eine Steigerung von 0,68 Mrd. € oder 1,2 % deutlich. Hier werden aber die coronabedingten Sondereffekte 2022 verschleiert. Wird die Position „sonstige Leistungsausgaben“ für beide Jahre herausgerechnet, ergibt sich ein deutlicher Ausgabenanstieg von 9,5 % (55,48 vs. 50,68 Mrd. € = 4,8 Mrd. €). Hierzu aber in einer gesonderten Analyse Ende der Woche mehr Details.

Wenn das Bundesgesundheitsministerium die detaillierten Zahlen Reporting auf ihre Webseite veröffentlicht hat, schaue ich mir das noch einmal an, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Diese werde ich dann wieder hier aufbereiten.

Nachfolgend noch eine tabellarische Übersicht mit der historischen Entwicklung der Pflegestatistik seit 1995.

Zahl der Leistungsbeziehenden der sozialen Pflegeversicherung am Jahresende

2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
Ambulant
4.393.497
4.044.162
3.763.305
3.478.535
3.141.471
2.905.425
2.520.979
1.974.797
1.907.095
1.818.052
1.739.497
1.667.108
1.600.554
1.577.484
1.537.744
1.432.584
1.358.201
1.310.473
1.309.506
1.296.181
1.281.391
1.289.152
1.261.657
1.260.825
1.280.739
1.226.715
1.197.677
1.162.184
1.061.418
Stationär
843.089
831.175
831.913
840.962
873.860
912.631
725.717
775.004
758.004
750.884
740.253
729.546
714.882
709.995
697.647
680.951
671.084
658.919
642.447
628.892
614.019
599.817
577.935
561.344
545.983
511.403
462.271
384.562
Gesamt
5.236.586
4.875.337
4.606.309
4.322.772
3.999.755
3.685.389
3.209.863
2.749.201
2.665.103
2.569.306
2.479.609
2.396.554
2.315.436
2.287.799
2.237.291
2.113.485
2.029.855
1.969.392
1.951.953
1.925.703
1.895.417
1.888.969
1.836.062
1.822.169
1.826.362
1.738.118
1.659.848
1.546.746
1.061.418

1 separate Erfassung ab 2019; vorher stationär oder ambulant zugeordnet Quelle: Geschäftsstatistik der Pflegekassen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × fünf =

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn gerne jetzt mit Ihren Freunden.

Hendrik Dohmeyer – §7a Pflegeberater
und Autor beim Pflege-Dschungel

Seit über 15 Jahren bin ich Sorgender und Pflegender Angehöriger (SPA).
Als Pflegeberater bin ich bundesweit für viele Familien tätig.
Täglich nutzen durchschnittlich 1.500 Ratsuchende meine Informationen und Leistungen hier vom Pflege-Dschungel.

Diesen Beitrag bitte gerne teilen!

Pflegehilfsmittel-Beratung: Neue Regelungen für den Bezug von zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel ab 1.7.2024.

Vermutete Nutzer der Pflege-Boxen
Ausgaben für Pflegehilfsmittel zum Verbauch
Digitalisierung in der häuslichen Pflege für pflegende Angehörige
Babyboomer Sandwicheffekt

Babyboomer Sandwicheffekt

Wie von vielen Experten erwartet: wieder ein deutlicher Anstieg der Pflegebedürftigen um 7,4 % auf dem Weg zur 6 Millionen Schallmauer.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Mit dem Pflege-Dschungel Newsletter ab sofort nichts verpassen!
Pflegeleistungen 2024

Download nur für 2024

Pflegeleistungen 2025-27

Download 2024 bis 2027

Pflege-Dschungel Lampe

Pflege-Dschungel

TEUS – Transparenz und Erleichterung im Umgang mit der Sozialgesetzgebung UG haftungsbeschränkt

Friedrich Karl Straße 90
28205 Bremen

Hendrik Dohmeyer

Verantwortlich

Hendrik Dohmeyer - §7a Pflegeberater,
Autor beim Pflege-Dschungel

Rechtliches